Mord an Halloween Band 1 bis 3 von Denny van Heynen






Erschienen am: 01. Oktober 2018
Autor: Denny van Heynen
Seiten: 53
Leseempfehlung: ab 16 Jahren
eBook: 2,49€
ISBN: 978-3-7427-16217






Klappentext

Jeff Mason und sein Kollege, Cole Morkride, arbeiten als Detektives bei Scotland Yard und sorgen gemeinsam dafür, dass ihre englische Kleinstadt sicher bleibt. Am Abend des 31. Oktobers wollen sie ihren Dienst in einem Pub ausklingen lassen, um dem Halloween-Trubel zu entgehen. Dort freunden sie sich mit einem Mann namens Freddie Carlson an, der auf sie bedrückt wirkt und ihnen von seinem finanziellen Ruin berichtet. Nur kurze Zeit nach diesem Gespräch finden die beiden Ermittler seine Leiche und stellen schockiert fest, dass er ermordet wurde. Hat dies vielleicht etwas mit Freddies beruflicher Vergangenheit zu tun, über die er mit den Detektiven vor seinem unfreiwilligen Ableben gesprochen hat?
Jeff und Cole nehmen ihre Arbeit auf und versuchen, alle Details zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Doch wie hängt Carlson's Tod mit Charles McAmber, dem Besitzer eines stadtbekannten Hotels zusammen, der kurz nach dem Mord in der Gaststätte auftaucht? Neben dem Fall, den es zu lösen gilt, will Jeff auch seine immer stärker werdenden Gefühle zu seinem Kollegen in den Griff bekommen. Wird ihm das gelingen und werden beide den heimtückischen Mord an Halloween aufklären können?

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt einfach zum Buchtitel und auch in die Zeit um Halloween herum. 

Der Autor erzählt die Geschichte bis auf wenige Ausnahmen aus der Sicht von Detektiv Jeff Mason in der 1. Person. Mason ist ein sehr sympathischer Charakter. Er interessiert sich für Esoterik und entwickelt Gefühle für seinen Kollegen Cole Morkride, ist sich aber nicht sicher, wie Cole dazu steht. Gemeinsam treten sie als sehr starkes Ermittlerteam bei Scotland Yard auf und man spürt, dass privat zwischen den beiden die Chemie zu stimmen scheint.

An dem Tag, an dem sie Freddie Carlson kennenlernen und dieser unmittelbar danach ermordet wird, beginnt für die beiden ein neuer Fall und es gilt herauszufinden, warum jemand Interesse daran hatte, Carlson aus dem Weg zu räumen.

Mord an Halloween ist eine Fortsetzungsgeschichte, daher hat dieses Büchlein auch nur 53 Seiten, die man dank des einfachen und flüssigen Schreibstils des Autors sehr leicht und sehr schnell lesen kann. Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitel, die immer wieder mit einer kleinen Überschrift versehen sind, die das Thema des Kapitels hervorheben. Das Einzige, was mir am Schreibstil bzw. an der Formulierung nicht so gefallen hat, war die gelegentliche Bezeichnung wenn von Cole Morkide die Rede war. Hierfür wurde dann der Begriff "der Dunkelblonde" verwendet. Aber das ist ja einfach nur Geschmackssache.
Fazit

Ein sehr schön geschriebener und kurzweiliger Krimi, gemischt mit viel Gefühl und sympathischen Hauptprotagonisten. Diese kurze Geschichte hat noch sehr viel Potential und ich freue mich auf die weitere Entwicklung der Charaktere und der Geschichte. Wer gerne Krimis liest, dem ist dieses gute Büchlein auf jeden Fall zu empfehlen.

★ ★ ★ ★ ★

________________________________________________







Erschienen am: 01. Februar 2019
Autor: Denny van Heynen
Seiten: 64
Leseempfehlung: ab 16 Jahren
eBook: 2,49€
ISBN: 978-3-7427-13650






Klappentext

Ein Jahr ist nach Freddie Carlson´s gewaltsamen Tod und der Annäherung von Jeff vergangen. Noch immer unterdrückt Detective Mason seine Gefühle für seinen Kollegen- doch der Kuss geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Sie haben seitdem nicht mehr darüber gesprochen, weswegen eine unsichere Stimmung zwischen beiden herrscht. Als sie an Halloween ihre Mittagspause in einem Café verbringen wollen, ertönen mitten auf der Straße plötzlich Schüsse. Werden die Detectives den Verantwortlichen stellen können? 

Zu allem Übel teilt ihnen der Inspector mit, dass in einer noblen Coregrother Gegend eine Leiche aufgefunden wurde. Die beiden nehmen sich der Sache an und fahren mit ihm zum luxuriösen Anwesen von Jayden Herthgo, welcher leblos im Designer-Sessel sitzt. In seinem Haus wurde eingebrochen, doch augenscheinlich fehlt nichts. Schnell gerät der kriminelle Leo Thordog in den Verdacht, etwas mit der Tat zu tun zu haben, doch die Ermittler müssen klären, ob der respektlose Diamantenräuber wirklich zu einem Mord fähig ist. 


Werden sie die Wahrheit herausfinden und wird Jeff darüber hinaus erfahren, wie Cole´s Gefühle für ihn aussehen? Und welche unglaubliche Entdeckung wird der Gerichtsmediziner machen?

Meine Meinung

Wie schon der 1. Band wird auch dieser aus Sicht von Detectiv Jeff Mason in der 1. Person erzählt. Hier bleibt es allerdings bei der kompletten Erzählform im Gegensatz zu Band 1, wo auch noch aus anderen Blickwinkeln erzählt wird.

Es gibt einen Zeitsprung von einem Jahr. Wieder ist Halloween und wieder müssen Jeff und Cole arbeiten. Sie sind noch immer kein Paar, aber nach wie vor knistert die Luft zwischen ihnen. Als sie gemeinsam in einem Café sitzen und sich gerade etwas näher kommen, ertönt neben ihnen ein Schuss und Chaos bricht los. Die beiden kümmern sich um die Vorkommnisse und als sie denken, sie hätten das Schlimmste hinter sich, geschieht ein Mord.

Für meinen Geschmack wurde in diesem Band ein bisschen zu viel geturtelt. Die beiden kommen einfach nicht zur Sache, was drum herum passiert, der Schuss, der Mord, das läuft alles nur nebenbei. 

Die Charaktere finde ich nach wie vor sehr sympathisch und ich fand es auch schön zu lesen wie und ob die beiden sich näher kommen. 

Fazit

In diesem Band stand eher die Liebe der beiden jungen Ermittler Jeff und Cole im Fokus, der Mord und dessen Aufklärung war eher Nebensache. Für mich war das ein bisschen zu viel Lovestory, aber trotzdem fand ich es sehr schön und mit sehr viel Gefühl geschrieben. Das Büchlein ist aber auf jeden Fall eine schöne (Krimi-) Unterhaltung für zwischendurch, die man in einem Rutsch durchlesen kann.


★ ★ ★

________________________________________________________







Erschienen am: 01.06.2019
Autor: Denny van Heynen
Seiten: 61
Leseempfehlung: ab 16 Jahren
eBook: 2,49 €
EAN: 978-3-7427-69428






Klappentext

Mittlerweile ist aus dem Detective-Duo Jeff Mason und Cole Morkride auch privat ein Paar geworden. Ihre glückliche Beziehung wird jedoch einem Tag vor dem heidnischen Fest auf die Probe gestellt, als ein Maskierter das komplette Großraumbüro überfällt. Der Bewaffnete trägt eine Maschinenpistole und zögert keinen Moment, das Police Office in Schutt und Asche zu legen. Aber welches Motiv steckt hinter der Wahnsinnstat?

Dem nicht genug, müssen die Beamten auch den Tod von Ben Camphell aufklären, dessen Mordakte auf ihrem Tisch liegt. Doch noch rätseln die beiden über die Ursache für das verfrühte Ableben des einstigen Versicherungsvertreters. Jeff merkt schnell, dass der neue Fall sie in die schmutzige Welt der Drogen führt. Als Bale mit Finley Lasco schließlich einen Dealer verhaftet, tauchen die Detectives nach und nach in einen tödlichen Sumpf aus Sucht und Gier hinab, der Stück für Stück die tragische Wahrheit über das Mordopfer offenbart.

Werden alle den dreisten Überfall überleben und wird es ihnen gelingen, Camphell's Mörder zu überführen? Kann es für Jeff's und Cole's junge Liebe bei Scotland Yard überhaupt eine Chance geben?

Meine Meinung

Unser bereits bekanntes Ermittlerduo Jeff Mason und Cole Morkride leben inzwischen zusammen in Jeffs Wohnung. Wieder einmal geht es auf Halloween zu und ihre Liebe wird durch die harte Arbeit und ein erneutes schweres Verbrechen, das sie aufklären müssen, auf die Probe gestellt, denn ihr Privatleben kommt oft etwas zu kurz.

Die Geschichte ist aufgebaut wie die beiden ersten Bände. Es ist schön und locker geschrieben, so dass man wirklich sehr schnell lesen kann. Und durch den erneuten Mordfall, den es an Halloween aufzuklären gilt, wird auch wieder etwas Spannung aufgebaut. Was ein bisschen "zu viel" ist, ist vielleicht der Vorgesetzte der beiden Detektives. Inspektor Bale ist einfach zu gutmütig und dankbar, um wahr zu sein ;-) 

Das Thema, das hier verarbeitet wird, finde ich wirklich sehr gut. Es ist gar nicht so abwegig und sehr authentisch, was Habgier aus einem Menschen machen kann.

Fazit

Inzwischen ist mir das Ermittlerpaar Mason und Morkride schon ans Herz gewachsen und ich freue mich, wieder von ihnen zu lesen. Die Entwicklung der beiden weiterzuverfolgen finde ich sehr interessant. Auch dieser Band ist wieder eine souveräne und schöne Kurzgeschichte, die mir etwas besser gefallen hat wie Band 2. Eine tolle Reihe von Krimigeschichten für Fans des Genres, die ich gerne weiterempfehle.


★ ★ ★ ☆ 


Vielen Dank an den Autor Denny van Heynen für die Bereitstellung der Rezensionexemplare. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und die Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen